VEL´KÉ LEVÁRE | GROSSSCHÜTZEN

Habaner Hof Größte erhaltene Habaner-Siedlung
Habaner Museum
Kirche der Jungfrau Maria
Teil des Naturschutzgebietes "Abrod"

Vel'ké Leváre ist durch die größte erhaltene Habaner-Siedlung in ganz Europa besonders reizvoll.


Historisches Baudenkmal: Habaner Hof

Der im Jahre 1592 entstandene Habaner Hof wurde um einen viereckigen Platz erbaut. Typisch für die Häuser sind die strahlend weißen Lehmwände, Wohnflächen im Dachgeschoss und hohe, moosgrüne Strohdächer.

Im Jahre 1972 zu einem Denkmal der Volksarchitektur erklärt, lassen sich heute im Habaner-Museum wertvolle Exponate der verschiedenen Zünfte besichtigen. Die Volkskeramik mit dem bekannten Habaner-Muster wird immer noch in einer großen Werkstätte am Rande von Vel´ké Leváre hergestellt und als beliebtes Souvenir angeboten.


Kirche der Jungfrau Maria

Habaner Hof Die römisch-katholische Kirche der Jungfrau Maria beeindruckt mit zwei Türmen und einer reich gegliederten Frontseite.

Im Jahre 1792 wurde sie vom Wiener Erzbischof und Kardinal Sigismund Kollonitz in Auftrag gegeben und dient heute als Denkmal zur Erinnerung an den 50. Jahrestag des Sieges über die Türken.


Reiche Pflanzenwelt: Naturschutzgebiet "Abrod"

Das Naturschutzgebiet "Abrod" schmiegt sich nördlich von Vel'ké Leváre an den Fluss Rudava. Es ist Heimat seltener Sumpf- und Wasservogelarten und reicher Pflanzenvielfalt.

Die Umgebung von Vel´ké Leváre lässt sich am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden.

SLOWAKEI

Moravský Sv. Ján
St. Johann/March


Vel´ké Leváre
Großschützen


Malé Leváre
Kleinschützen


Gajary
Gairing


Malacky

Suchohrad
Dürnburg


Záhorská Ves
Ungereigen


Vysoká pri Morave
Hochstädten


Stupava

Mariánka
Marienthal


Devínska Nová Ves
Theben Neudorf


Devín
Theben